Zur Landkarte Bistum

Informationen

Wer kann Firmpate werden?

Das Kirchenrecht der katholischen Kirche (CIC) empfiehlt ausdrücklich, dass der Taufpate auch der Firmpate sein soll (can. 893 § 2). Dies ist eine Empfehlung aber kein Muss. Der Firmling darf sich also seinen Paten oder seine Patin selbst aussuchen.

Der Firmpate/Die Firmpatin muss getauft und gefirmt sein und das 16. Lebensjahr vollendet haben.

Pate oder Patin dürfen nicht die Eltern des Firmlings sein.

Ferner muss der Pate/die Patein ein Leben führen, das dem katholischen Glauben entspricht (can. 874).

Es ist auch möglich, sich ohne Firmpate/-in firmen zu lassen.

a) Kann ein evangelischer Christ das Patenamt übernehmen?

Nein und ja. Ein evangelischer Christ kann Firmzeuge sein, allerdings nicht allein. Zusätzlich braucht es einen katholischen Paten.

b) Kann jemand, der aus der katholischen Kirche ausgetreten ist, das Patenamt übernehmen?

Nein!

Wenn jemand vor einer öffentlichen Behörde erklärte, dass man nicht Mitglied der katholischen Kirche sein will, wird man wohl kaum in der Lage sein, den Firmling bei seinem Hineinwachsen in genau diese Gemeinschaft sowie seinem Bekenntnis zu dieser Gemeinschaft zu unterstützen und zu motivieren.

Anzeige

Anzeige