Zur Landkarte Bistum

Informationen

LITURGIEAUSSCHUSS

Jesus Christus ist konkret unter uns gegenwärtig (Mt 28,20).

Wir begegnen ihn, wenn wir uns in seinem Namen versammeln (Mt 18,20) oder wenn wir uns einem Notleidenden in Liebe zuwenden (Mt 25, 31-46).

In besonderer Weise geschieht die Begegnung mit ihm in der Feier der Liturgie. Wenn wir uns als Gottes Gemeinde versammeln, wenn wir danken und bittend zu ihm beten, wenn wir sein Wort hören und wenn wir seinen Tod verkünden und seine Auferstehung preisen bis er kommt in Herrlichkeit, dann dürfen wir darauf vertrauen, dass er mitten unter uns gegenwärtig ist und uns mit Gott und untereinander verbindet.

Die umfassende liturgische Erneuerung des II. Vatikanischen Konzils hat dazu beigetragen, das liturgische Leben von innen her lebendig werden zu lassen und eine vertiefte gottesdienstliche Praxis zu ermöglichen. Neben den Eucharistiefeiern, den Wortgottesdiensten am Sonntag mit und ohne Kommunionspendung, Werktaggottesdiensten, Tagzeitenliturgien, Eucharistischen Andachten, Feiern mit Kranken und Sterbenden, Bußgottesdiensten, den Kasualien, Segensfeiern, möchten wir auch zielgruppenorientierte liturgische Angebote schaffen und feiern.

Liturgische Angebote erweitern

Vielfältige Gottesdienstformen ermöglichen den Gläubigen, aber auch allen Menschen, zusätzliche Möglichkeiten mit Gott in Begegnung zu treten. Daher ist es uns ein besonderes Anliegen auch immer wieder besondere liturgische Angebote  zu initiieren, zu koordinieren und zu unterstützen. Ferner versuchen wir die liturgischen Angebote in unserer Pfarrei zu vernetzen und aufeinander abzustimmen.

Ferner möchten wir das gottesdienstliche Leben der "Kirche vor Ort" in den Blick nehmen und bereichern.

Dazu gehören zusätzliche Familiengottesdienste, Jugendgottesdienste, Taizé-Andachten, Nachtwachen, Valentinsgottesdienste, Spätschichten, Anbetungen, und vieles mehr.

Anzeige

Anzeige